postheadericon Chronik

 

Gründung des Vereins

 

Im September 1948 wurde im „Eifeler Hof“ in Prüm der Schachverein Prüm gegründet. Es sind heute nicht mehr alle Gründungsmitglieder bekannt, und es fehlen Fotos, Zeitungsberichte oder sonstige Aufzeichnungen von der Gründung. Klaus Hildesheim, heute noch aktives Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender des Vereins, kann sich noch an folgende Gründungsmitglieder erinnern: Hans Kolling, Leonard Trost, Thomas Trierweiler, Robert Henkel, Peter Maas sowie der Zollbeamte Angel und Studienrat Böckels. Die Gründung des Vereins geht auf eine Initiative des Schöneckers Max Lungmuß zurück.

 

Weitere Stationen des SC 1948 Prüm

 

1958 wird Dr. Fabry, Studienrat am Regino-Gymnasium, Vorsitzender des Vereins. Man entschließt sich, erstmals an offiziellen Mannschaftswettkämpfen teilzunehmen. Da man eine Vielzahl von guten Spielern aus dem Raum Waxweiler für den Spielbetrieb gewinnen konnte, standen etwa 50 Aktive für die Mannschaftswettkämpfe zur Verfügung.
1968 übernimmt Walter Schäfer den Vereinsvorsitz.

Auf Walter Schäfer folgt im Jahr 1972 Heinz Wirkner als neuer Vorsitzender. In diesem Jahr steht auch erstmals das neue Spiellokal in der Prümer Hauptschule zur Verfügung. Dort ist man bis heute noch aktiv.

Ende der 80er und in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts kommt es dann zum sportlichen Höhepunkt des Vereins. Mit einer jungen Mannschaft marschiert Prüm schließlich bis in die 2. Rheinland-Pfalz-Liga. Kurzzeitig schnuppert man sogar am Aufstieg in die 1. Rheinland-Pfalz-Liga. Früchte trägt auch die Kooperation mit dem Prümer Regino-Gymnasium, dank deren Hilfe viele neue Spieler an den Verein herangeführt werden.

Um die Jahrtausendwende dehnt der Verein seine Aktivitäten aus. 1998 veranstaltet man aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums ein großes Turnier im Casino der Kreissparkasse in Prüm. Im Jahr 2000 kommt es zu einem Simultanwettbewerb in der Prümer Volksbank mit IM Alfred Kertesz. Seit dem Jahr 2005 kooperiert der Verein zudem erfolgreich mit dem belgischen Verein SF Wirtzfeld.

Auf Vorsitzenden-Ebene ist die Geschichte des Vereins von Kontinuität geprägt. Nachdem Heinz Wirkner 19 Jahre den Vorsitz innehatte, übernimmt Klaus Hildesheim 1991 den Vereinsvorsitz. Dieses Amt übt er 16 Jahre lang aus. Seit 2007 ist Werner Rosswinkel neuer Vorsitzender. Sowohl Heinz Wirkner als auch Klaus Hildesheim werden zu Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.

Aus Anlass des 60-jährigen Bestehens des Vereins veranstaltet der SC Prüm im Mai 2008 die „Prüm-OPEN“, ein internationales Schnellschachturnier. Als Schirmherrin begrüßt Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy in der Aula des Prümer Konvikts 74 Teilnehmer aus mehreren Ländern, unter ihnen sieben Titelträger. Anlass des 60-jährigen Bestehens des Vereins und zum Schnellschachturnier Prüm-OPEN 2008
wurde eine Jubiläumszeitung erstelt und verteilt.

Der Schachclub 1948 Prüm e.V. hat derzeit 40 Mitglieder und nimmt mit drei Mannschaften am Spielbetrieb des Schachverbands Rheinland teil (Prüm I spielt in der Rheinlandliga, Prüm II in der Bezirksliga, Prüm III in der C-Klasse).